SICK CLV61x – 65x

Produkte für das sichere, schnelle Scannen von Barcodes auf Paketen, Paletten, Koffern oder Containern werden schon sehr lange und erfolgreich bei der SICK AG hergestellt. Es gibt eine große Variantenvielfalt mit mehreren Gehäusegrößen, direkt ablesend mit Fenster in der Frontseite oder wie die hier gezeigten mit Umlenkspiegel, was bei beengten Platzverhältnissen von Vorteil ist. Es gibt sie mit Teach-Knöpfen am Gerät oder ohne, die über mitgelieferte Software eingestellt werden. Es gibt sie mit festem Kabel am Gerät oder mit den von SICK entwickelten Drehsteckern, was ebenfalls in engen Bauräumen von großem Vorteil ist.

Die aktuelle Gerätegeneration hat gewölbte Vorderflächen in Abgrenzung zur eckigen Vorgängergeneration. Auch der Drehstecker hat eine leichte Wölbung in der Trennfläche bekommen, wodurch er noch „drehbarer“ aussieht als in der Vergangenheit. Die schräge Gehäuseteilung in den Aluminium-Druckguss-Gehäusen wurde dagegen beibehalten, denn sie liefert eine stabile Grundstruktur aus Unterteil mit Drehsteckern und gut zugänglichen Einbauten und dem Gehäusedeckel mit Fenster. Ebenso beibehalten wurden die Rillen im Gehäuse, die in den größeren Scannern eine relevante Kühlwirkung haben, hier aber nur eine Oberflächenstruktur bilden, die als Erkennungsmerkmal dient. Hinter einer Gummilasche befindet sich der Steckplatz für eine Speicherkarte, mit der sich beim Austausch eines Scanners alle Einstellparameter schnellst möglich auf das neue Gerät übertragen lassen.

Projekt
Barcodescanner

Leistungen
Produktdesign, konstruktive Details

Abmessungen
11 x 10 x 4 cm

Jahr
2014