SICK KTS-Prime

Die SICK AG ist der Erfinder des Druckmarken-Sensors und bis heute mit Abstand Marktführerin diesem Segment. Aber die Mitbewerber holen auf, so dass man eine solche Position beständig neu beweisen muss. Der KTS Prime erfüllt diese Forderung gleich mehrfach. Sein Volumen ist ca. 25% geringer als beim Vorgängergerät, ein großer Vorteil in engen Bauräumen. Er vereinigt in sich zwei Funktionen, sowohl Kontrast- als auch Farbsensor. Die hohe Geschwindigkeit und Genauigkeit der neuen Sensoren wird nicht nur in der Druck- und Verpackungsindustrie, sondern auch z.B. in der Wafer-Produktion eingesetzt. Auch hochglänzende oder flimmernde Oberflächen werden klar detektiert.

Erstmals erlaubt ein 7-Segment-Display und Multifunktionstasten das Einrichten vor Ort und erleichtert so die Inbetriebnahme. Der Drehstecker vereinfacht die Verdrahtung in engen Maschinenumgebungen. Das Produktdesign visualisiert die neuen Fähigkeiten durch eine etwas freiere, nicht mehr nur kubische Formgebung. Der Korpus verjüngt sich hinter einer gebogenen Lichtkante zum Stecker hin, und die Bedienfolie hat dadurch ebenfalls eine etwas freiere Kontur. Typisch für SICK-Sensoren bleiben dagegen weiterhin die hervorgehobenen Befestigungspunkte im Gehäuse aus hochfestem Polymerkunststoff. Insgesamt ist das Ziel des modernisierten Produktdesigns eine hochwertige und verlässliche Erscheinung des KTS Prime.

Projekt
Farb- und Kontrast-Sensor

Leistungen
Produktdesign

Abmessungen
47 x 15 x 26 mm

Jahr
2017